Lagerlose Torque-Motoren

Lagerlose Torque-Motoren

Über den Torque Motor

Langsamdrehende Direktantriebe für höchste Drehmomente machen Getriebe überflüssig und erobern immer neue Einsatzgebiete, ob in Windkraftanlagen oder als Industrieantriebe. Verluste und der Verschleiß treten nicht nur in Getrieben auf, sondern auch in mechanischen Lagern. Deshalb macht die LCM GmbH das Paket jetzt komplett und präsentiert einen Motor für hohe Drehmomente mit integriertem Magnetlager. Vorhang auf für den lagerlosen Torque-Motor!

Als Torque-Motor bezeichnet man einen hochpoligen, elektrischen Direktantrieb, der bei sehr kleinen Drehzahlen (bis zum Stillstand) bereits ein sehr hohes Drehmoment aufweist. Deshalb ist kein Getriebe nötig – die Antriebseinheit wird kompakter, der Wirkungsgrad steigt. Und das alles bei allen Vorteilen der magnetischen Lagerung.

Lagerlose Technologie

Werden die mechanischen Lager eines Motors, wie Kugel- oder Gleitlager, durch Magnetlager ersetzt, so entsteht ein magnetisch gelagerter Motor. Kombiniert man zusätzlich Motor und Magnetlager zu einem einzigen Bauteil, so entsteht ein lagerloser Motor.

Die Integration von Drehmoment- und Lagerkrafterzeugung ermöglicht äußerst kompakte und mechanisch einfache Antriebseinheiten.

Vorteile

Keine Schmiermittel; Kein Verschleiß und Verschmutzen durch Abrieb; Hermetische Kapselung des Rotors möglich; Betrieb im Vakuum, toxische oder kryogenische Umgebung möglich; Lange Lebensdauer, geringe Wartung, Hohes Drehmoment bis zum Stillstand; Hohe Dynamik, geringe Masse im Antriebsstrang; Hoher Wirkungsgrad (Wegfall eines Getriebes); Gute Regelbarkeit des Gesamtsystems (drehsteif, kein Spiel, da kein Getrieb)

Technische Daten

Rotor Außendurchmesser: 112 mm; Motor Nennspannung: 80 V; Nenndrehzahl: 1000 U/min; Nennmoment:  5 Nm

 

Konstruktive Besonderheiten

Trotz seiner speziellen Features kommt der lagerlose Torque-Motor mit konventioneller Fertigungstechnik aus. Der Blechschnitt mit seinen Zahnspulenwicklungen und der Rotor mit den oberflächenmontierten Permanentmagneten stellen Standardkomponenten in der Motorentechnik dar. Es werden lediglich die Winkel- und Positionssensorik in den Stator integriert, da die Intelligenz in der Ansteuerung des Antriebs steckt.

Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgebiete

Durch seine hervorragenden Eigenschaften zusätzlich zur hohen Drehmomentendichte kann der lagerlose Torque-Motor dort eingesetzt werden, wo konventionelle Getriebemotoren nicht mehr mitkommen.

Lange Lebensdauern, hoher Wirkungsgrad und wartungsfreier Betrieb prädestinieren ihn zum Einsatz als langsamdrehenden Generator in der Energieerzeugung.

Die hohe Dynamik, der wartungsfreier Betrieb und die Möglichkeit zur hermetischen Kapselung von Rotor und Stator machen ihn zur optimalen Wahl für getriebelose Positionier- und kompakte Industrieantriebe in schwierigsten oder schwer zugänglichen Einsatzbedingungen.

Fähigkeiten

Gepostet am

26. November 2013

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
UAR Innovation Network - Logo
COMET
Europa -  Logo