EDIH AI5production

AI5production ist einer von vier österreichischen European Digital Innovation Hubs (EDIH), die zum gesamt-europäischen EDIH-Netzwerk gehören. Der Hub bietet produzierenden Klein- und Mittelunternehmen bis Oktober 2025 umfangreiche Services im Bereich Digitalisierung zur kostenlosen Nutzung an.

Der von der Pilotfabrik der TU Wien koordinierte Hub besteht aus 16 Partnerinstitutionen, die in Wien und Oberösterreich angesiedelt sind und ein breites Themenspektrum abdecken. Der Hub bietet den österreichischen Unternehmen kostenlosen Zugang zu Forschungsinfrastruktur und zu Know-how, um die digitale Transformation der Firmen voranzutreiben. Darüber hinaus wird auch Unterstützung bei der Suche nach Finanzierung für Investitionen rund um das Themenfeld Digitalisierung angeboten.

Es werden vier zentrale Bereiche von AI5production addressiert:

Digitales
Design

Digitale
Fertigung

Cyber-
Security

KI für
Industrie 5.0

Der Hub wird mit Mitteln der Europäischen Union im Digital Europe Programme unter der Grant Agreement No. 101083472 gefördert und durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (abgewickelt durch FFG) kofinanziert.

Förderkriterien

Produzierende Klein- und Mittelunternehmen sowie Mid-caps mit weniger als 3.000 Mitarbeiter:innen (Berechnung Vollzeitäquivalent wie für KMU-Definition – siehe FFG-Website) und mit maximal € 300.000,- De-minimis-Beihilfen der letzten drei Wirtschaftsjahre profitieren von dieser Förderung.

Ob Ihr Unternehmen diesen Anforderungen entspricht, können wir uns gerne gemeinsam in einem unverbindlichen Erstgespräch ansehen.

Angebot LCM

Test-before-invest

Wir begleiten Ihren Innovationsprozess mit Technologieberatung, Reifegradanalysen oder der Bereitstellung nötiger Infrastruktur zum Testen Ihrer neuen Entwicklungen.

Mehr erfahren

Trainings & skills

Wir bieten Maßnahmen, die auf einen fachlichen, methodischen und praktischen Kompetenzaufbau für ausgesuchte Digitalisierungsthemen und -technologien abzielen.

Mehr erfahren

Test-before-invest

Ein sogenanntes Test before Invest (TBI) ist ein Kleinprojekt zum Thema Digitalisierung im Unternehmen. Der Umfang der Projekte bewegt sich in der Größenordnung von € 20.000,- bis € 30.000,- und wird zu 100 % durch AI5production finanziert. Die Antragsstellung für das TBI-Vorhabens wird gemeinsam mit uns durchgeführt.

TBI zeigt Unternehmen Möglichkeiten auf, wie sie (i) digitale (Wissens-) Produkte erzeugen, (ii) ihr Know-how digital verfügbar machen und (iii) digitalisierte Dienstleistungen anbieten. Interessensgruppen werden aufgebaut und eine konkrete Realisierung mit Unternehmen entwickelt. Einblicke zur Bereitstellung von digitalen Produkten über eine Plattform werden geteilt. LCM unterstützt Unternehmen im Erkennen und Ausarbeiten von Innovationspotential im Bereich Digitalisierung und modelliert gemeinsam mit dem Unternehmen erste greifbare Szenarien zur Umsetzung. Das Thema Kreislaufwirtschaft sowie firmenübergreifendes Produktdesign werden so adressiert. Ziel eines TBI-Projekts ist es, einen konkreten Use-Case zu pilotieren, erste Demonstratoren zu entwickeln oder Experimente als Entscheidungsgrundlage für weitere Folgeprojekte durchzuführen.

Trainings & Skills

Die Partner von AI5production bieten laufend Kurse und Veranstaltungen zu spezifischen Fachthemen rund um das Thema Digitalisierung in produzierenden Unternehmen an. Die einzelnen Kurse sind unterschiedlich gestaltet und je nach Inhalt als Webinare, Workshops oder Seminare ausgeführt. Für die Teilnahme an den Kursen kommen wiederum die Förderkriterien von AI5production zur Anwendung.
LCM führt hierzu Seminare und Workshops zu verschiedenen (aufbauenden) Themen wie Mehrkörpersimulation, Industrial IoT oder Virtuelle Inbetriebnahme durch, und lässt Mitarbeiter:innen aus der Industrie an unserer täglichen Arbeit teilhaben. Diese eintägigen Seminare ermöglichen Mitarbeiter:innen von Unternehmen ihr Wissen zielgerichtet und mit überschaubarem Zeitaufwand zu erweitern.
Nähere Informationen zu unserem Portfolio, die nächsten Termine und die Möglichkeit sich für ein Seminar anzumelden, finden Sie in unserer Seminarübersicht.

Haben Sie noch Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung zu einem spezifischen Thema? Kontaktieren Sie uns!

News

Ihr Ansprechpartner

Johannes Klinglmayr

Dipl.-Ing. Dr. Johannes Klinglmayr, MA.

Business Area Manager Emerging Technologies | Strategic Research



+43 732 2468 6158

15 + 4 =

This project has received funding from the EU’s Digital Europe Programme under Grant Agreement No 101083472 and the Federated Ministry of Labour and Economy.