Internationales Netzwerk

Die Linz Center of Mechatronics GmbH und sein Comet K2 Kompetenzzentrum ist aktives Mitglied in wirtschaftlichen und wissenschaftlichen internationalen Netzwerken. Ein Auszug dieser Netzwerke findet sich hier:

Der Automobil-Cluster (AC) von Business Upper Austria ist ein branchenübergreifendes Netzwerk des Automotive-Sektors. Wir initiieren, fördern und koordinieren die erfolgreiche Zusammenarbeit von Unternehmen. Als Schnittstelle zwischen Partnerunternehmen, Forschungseinrichtungen und Entscheidungsträger:innen setzen wir uns zudem für eine bessere internationale Sichtbarkeit des Automobil-Standortes Österreich ein.

ESBS-Austria (Electronics and Software Based Systems) – vormals ECSEL-Austria – treibt als Technologieplattform Projekte österreichischer Industrieunternehmen zur Entwicklung von Mikroelektronik voran, schafft Synergien und dient als Multiplikator. ESBS-Austria ist damit Enabler des European Chips Act.

Die European Factories of the Future Research Association (EFFRA) ist ein branchenorientierter Verband, der die Entwicklung neuer und innovativer Produktionstechnologien fördert.

Fluid Power Net International (FPNI) ist eine weltweite Community für die Vernetzung im Bereich der Fluid- und Fluidtechnik.

IEEE ist die weltweit größte technische Berufsorganisation, die sich der Weiterentwicklung der Technologie zum Nutzen der Menschheit widmet.

Das Kompetenznetz Adaptronik bietet seinen Mitgliedern gezielte Informationen und eine Plattform zum vertrauensvollen Dialog und intensiven Erfahrungsaustausch sowie zur Initiierung und Umsetzung gemeinsamer Projekte.

Der Mechatronics Cluster (MC) ist ein Netzwerk zur Unterstützung innovativer Stärken und internationaler Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau.

Die PFI – Plattform für Innovationsmanagement ist die führende Organisation für Innovationsmanagement in Österreich mit derzeit 174 Mitgliedern aus Industrie, KMU, Forschung und Wissenschaft.

Silicon-Alps ist ein österreichischer Technologie- und Innovationscluster im Bereich der elektronikbasierten Systeme.

Das Innovationsnetzwerk Zukunftsallianz Maschinenbau hat es sich zum Ziel gesetzt, insbesondere die kleinen und mittelgroßen Unternehmen des Maschinenbaus und der industriellen Automatisierungstechnik im globalen Wettbewerb zu stärken. Im Mittelpunkt stehen dabei die Produkt- und Serviceinnovationen sowie die Potentiale zur Effizienzsteigerung in allen betrieblichen Kernprozessen.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Johann Hoffelner, MSc

Chief Scientific Officer (CSO)



+43 732 2468 6004

12 + 12 =