Partikelsimulation einer Universalfräse

Optimierung Fräsmechanik

Steuerung:

  • Linke Maustaste: verschieben
  • Rechte Maustaste: drehen
  • Mausrad: zoomen

 

Einstellungen:

  • Auswahlfeld
    • solid color: Partikelfarbe
    • mass: Partikelmasse
    • velocity: Partikelgeschwindigkeit
  • Pause/Play: Animation stoppen/starten
  • ↻: Endlosschleife
  • Current Step: Dargestellter Zeitschritt
  • Color tiling: Anpassung der Farbskala

Die Optimierung der Fräsmechanik verlangt eine möglichst effiziente Simulation der Fräse, welche die komplexe Partikeldynamik realitätsnahe abbildet. Dafür wurde ein gekoppeltes HOTINT‑Mehrkörper-Partikel-Modell verwendet.

Das Modell liefert unter anderem folgende Werte:

  • Fördergeschwindigkeit
  • Auswurfweite
  • Benötigtes Antriebsmoment
  • Auftretende Kräfte und Momente

Projektpartner: NG Green Innovations GmbH

Quelle: NG-Green Innovations GmbH

Optimierte Gesamtlösung

 

  • Hoher Wirkungsgrad
  • Energieeinsparung
  • Optimierte Auswurfleistung
  • Geringer Verschleiß
  • Anwendbarkeit für verschiedene Fördergüter (Schnee, Hackschnitzel, Sand, …)

Ihr Nutzen

 

  • Konzept- / Designvalidierung
  • Kürzere Entwicklungszeit
  • Einsparung von Entwicklungskosten
  • Weniger Prototypen erforderlich
  • Geringere Versuchskosten
  • Schnelle Abschätzung für weitere Verwendungszwecke

Verwandte Themen

Mehrkörpersimulation

Mehrkörpersimulation

Modellierung, Simulation und Optimierung

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing., Dr. Manfred Nader

Business Area Manager Mechanics & Control



+43 732 2468 6124

8 + 2 =