Unter dem Schwerpunkt „Model-based Systems Engineering MBSE“ stand der diesjährige „3rd Workshop on Mechatronic Design Leuven 2014“, der gemeinsam mit „Flanders Mechatronics Technology Centre (FMTC)“, einem wissenschaftlichen Partner im LCM, veranstaltet wurde. Wissenschaftler aus sieben europäischen Ländern und den USA, sowie zahlreiche Vertretern von Unternehmen aus Belgien nahmen am Workshop teil. Prof. Chris Paredis konnte als Keynote-Sprecher begrüßt werden. Paredis ist einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet des Systems Engineering und leitet das “Model-Based System Engineering Center” am Georgia Institute of Technology, USA. Seit kurzem ist er auch als Programmdirektor bei der US- National Science Foundation für die Programme „Engineering and Systems Design“ und „Systems Science“ tätig. Der Workshop thematisierte Themen, welche u.a. auch im Rahmen des seit Jänner 2013 am LCM laufenden „Multi-Firm-Project SyMMDe, System Models for Mechatronic Design“, an dem vier Unternehmenspartner beteiligt sind, bearbeitet werden. Beim Workshop wurden aktuelle Forschungsergebnisse über Ansätze, Methoden und Theorien für „Mechatronic Design and MBSE“ präsentiert und diskutiert. Themen dazu waren

  • Focusing on Value – MBSE Support for Value-Driven Architecting of Mechatronic Systems
  • Holistic and exceptionally fast mechatronic solution concept optimization
  • Optimal hybrid driveline synthesis using simulations
  • Model based analysis and control of mechanic and mechatronic systems @ KULeuven-PMA
  • Function allocation theory – Systems architecting method for mechatronics systems
  • Consistency of research activities on MBSE at Supméca
  • Rule-based design space exploration – from electrical circuit generation to mechatronic system design

 

Ein Anstoß für die verstärkte Kooperation zwischen FMTC und LCM im Bereich „Mechatronic Design and Model-based Systems Engineering“ war auch die Gründung der „Internationalen mechatronischen Allianz“ im Dezember 2012, zu der sich die LCM GmbH mit dem belgischen Kompetenzzentrum für Mechatronik, FMTC, in Leuven, und FIMECC, einem finnischen Netzwerk von Wirtschaftsunternehmen und Forschungsorganisationen, zusammenschloss.

This work has been [partially] supported by the Linz Center of Mechatronics (LCM) in the framework of the Austrian COMET-K2 programme.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo