Cloudifizierung von Produktionstechnik für voraussagbare digitale Produktion

Im Oktober 2017 startete die Horizon 2020 Innovation Action “CloudiFacturing” (www.cloudifacturing.eu) – 33 Projektpartnern aus ganz Europa, unter anderem die Linz Center of Mechatronic GmbH (LCM), kamen in Darmstadt beim Projektkoordinator Fraunhofer IGD  zusammen.

CloudiFacturing vereint zwei vorausgegangene Europäische Initiativen „CloudFlow“ (www.eu-cloudflow.eu) und „cloudSME“ (www.cloudsme-project.eu). Diese Initiativen haben bereits demonstriert, dass die Kombination von HPC Ressourcen, computergestützten Werkzeugen und Cloud-Plattformen einen großen Mehrwert für die Industrie 4.0 birgt. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) werden durch diese Innovationen befähigt, ihre Produktion hocheffizient zu gestalten. Rechenintensive Workflows können ohne Cloudunterstützung und High Performance Computing (HPC) nicht berechnet werden bzw. beanspruchen mehrere Tage. Durch die Nutzung von HPC und Cloudcomputing Ressourcen können diese Workflows innerhalb weniger Minuten gelöst werden. Folglich können sich KMUs wettbewerbsfähiger aufstellen, indem sie die Entwicklungszeiten für Innovative Produkte mit höherer Leistung auf ein Minimum zu reduzieren und Kosten einsparen.

Die Mission von CloudiFacturing ist es, Produktionsabläufe und ihre Produktivität mittels Cloud/HPC-basierten Modellen und Simulationen zu optimieren sowie Produktionsdaten mit modernster Datenanalysierung zu verarbeiten – dies trägt zu der Wettbewerbsfähigkeit und Ressourceneffizienz von produzierenden KMUs bei. Letztlich wird durch CloudiFacturing die Vision der Industrie 4.0 sowie der Kreislaufwirtschaft weiter vorangetrieben und fördern.

Die cloud-basierten Technologien von den Start-ups clesgo (www.clesgo.com) und cloudSME (www.cloudsme.eu) werden als Digital Marketplace zusammengeführt: Dieser Digital Marketplace wird den Weg für Produktionsanalysen ebnen, Produktionsabläufe bereichern und Workflows simulieren, um diese mittels Echtzeitunterstützung zu optimieren. Darüber hinaus wird der Digital Marketplace eine Plattform für Nutzer bieten, damit sie miteinander interagieren können und eine Basis für kollaboratives Arbeiten haben.

Von CloudiFacturing profitieren bereits während der Entwicklung über 60 Europäische Organisationen und 20 länderübergreifende Experimente. Die Experiment-Teilnehmer werden hauptsächlich durch zwei Open-Calls ausgesucht.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo