VIRTUELLE INBETRIEBNAHME

ANWENDUNGEN
  • Kopplung Automatisierungshardware mit virtueller Anlage in 3D-Simulationsumgebung
  • Modellgenerierung direkt aus CAD-Daten
  • Optimierung des Prozessablaufs
  • Predictive Maintenance
WELCHER NUTZEN ERGIBT SICH?
  • Entwicklungsprozess verkürzen
  • Zeit- und Kostenersparnis
  • Aufwands- und Risikominimierung
  • Qualität der Software erhöhen
  • Kürzere reale Inbetriebnahme
  • Optimierter/sicherer Betrieb
Share this information
Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
UAR Innovation Network - Logo
COMET
Europa -  Logo