Karriere | Jobs

Kreativität, Leistungsbereitschaft, Forschergeist und Lösungsorientierung
machen Ihre Persönlichkeit aus?
Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir verstehen Technik als innovatives Betätigungsfeld und arbeiten mit Begeisterung an der Entwicklung mechatronischer Lösungen für unsere Kunden. Dafür brauchen wir leistungsorientierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die die Abwechslung und Herausforderung suchen.

Unser Erfolgsfaktor sind unsere hochqualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die neben ihrem herausragenden Fachwissen gemeinsame Werte leben. Zu diesen Werten gehören das Verfolgen von gemeinsamen Zielen und Missionen, Teamgeist, offene – ehrliche, respektvolle Kommunikation, Motivation für Innovation und den Mut über Grenzen hinaus zu denken. Zentrales Element im Human Ressource Management ist für uns daher die Förderung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Wir bieten hohen gestalterischen Freiraum, vielfältige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein Arbeitsumfeld welches Ihre persönliche und fachliche Entwicklung fördert.

Das bieten wir

Flexible Arbeitszeiten

Kantine / Mensa

Obstkiste

Mitarbeiter Events

Unbefristete Arbeitsverträge

Home Office

Aus- und Weiterbildung

Barrierefreiheit

Gute Verkehrsanbindung

Parkplatz

"Innovatives Unternehmen mit Wertschätzung für Mitarbeiter“

Bewertung auf kununu.com

Offene Stellen

EntwicklungsingenieurIn | elektrische Antriebstechnik

Die Linz Center of Mechatronics GmbH ist Österreichs Nr. 1 in der Mechatronikforschung und Entwicklung. Wir operieren international und gehören in dieser Disziplin zur Weltspitze.

Neben ausgezeichnetem Fachwissen bringen Sie eine Leidenschaft für Innovation mit. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in einem zukunftsorientierten Unternehmen und unterstützen unsere Projektteams bei der Lösung komplexer mechatronischer Aufgabenstellungen.

Die Schwerpunkte Ihrer Aufgabe liegen in der Simulation und Optimierung, der Analyse und Ansteuerung hochintegrierter elektrischer Antriebslösungen. Durch die breite Branchenstreuung unserer Kunden (Automotive, Textile, Home Appliance, etc.) erhalten Sie dabei einen umfassenden Einblick in die industrielle Praxis. Dabei werden automatisierte Simulationswerkzeuge verwendet, die Sie im Team weiterentwickeln. Neben der Durchführung von Forschungs- und Industrieprojekten gehören auch wissenschaftliche Publikationen und der aktive Wissensaustausch mit den anderen Fachbereichen am Zentrum zu Ihrem Aufgabengebiet. Sowohl selbständiges Arbeiten als auch agil koordiniertes Vorgehen im Team kennzeichnen Ihre Arbeitsweise.

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Abgeschlossenes technisches Studium (Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Physik…)
  • Erfahrung bzw. starkes Interesse im Bereich elektrischer Maschinen
  • Spaß am interdisziplinären und abwechslungsreichen Arbeiten in einem kreativen Team
  • Freude am Kundenkontakt
  • Spaß am Kundenkontakt
  • Sehr gute Englischkenntnisse und Organisationstalent
  • Programmiererfahrung mit Python, Java, Matlab

Unser Angebot für Sie:

  • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen, zukunftsorientierten Unternehmen
  • Großen gestalterischen Freiraum
  • Gute fachliche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Sehr flexible Arbeitszeit und angenehmes Arbeitsklima
  • Marktkonforme, leistungsorientierte Entlohnung (ab mtl. € 2.900,- brutto/40h, Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation/Erfahrung gegeben)

BEWERBUNG

Nutzen Sie Ihre Chance, bewerben Sie sich und überzeugen Sie uns von Ihren Fähigkeiten!

Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnisse bitte ausschließlich in elektronischer Form an: gerda.klammer@lcm.at

Inserat online seit: 11.09.2018

Studierende für die Modellierung piezoelektrischer Aktuatoren

Die Linz Center of Mechatronics GmbH entwickelt das Software-Paket SyMSpace, welches zur Optimierung von mechatronischen Systemen eingesetzt wird. Es werden derzeit u.a. Simulationsmodelle von piezoelektrischen Aktuatoren integriert, um auch diese Antriebstechnologie optimal auslegen zu können.

Wir sind auf der Suche nach engagierten Studierenden, welche im Rahmen einer BSc-, MSc-, Projekt- oder Ferialarbeit weitere piezoelektrische Aktuatoren modellieren und im SyMSpace nutzbar machen.

Ihre Aufgaben:

  • Analytisches Modell herleiten z.B. in Mathematica, Maple, o.ä.
  • Implementierung der Systemmatrizen in Matlab bzw. Python
  • Parametrisches Modell in NGSolve
  • Parametrisches Modell in ANSYS
  • Vermessung eines Prototyps und Vergleich mit Simulation
  • Dokumentation der Modelle für SyMSpace
  • Skizzen für die Darstellung der Komponente bzw. automatische Report-Erstellung
  • Unterstützung bei der Einbindung der Komponente in SyMSpace

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Ergebnisorientierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Analytische Modellbildung mechanischer Systeme (z.B. Balkentheorie, Zustandsraumdarstellung,…)
  • Grundlegende Programmierkenntnisse z.B. in Matlab oder Python
  • Grundlegende Kenntnisse in einem Grafikprogramm wie z.B. CorelDraw
  • Kenntnisse in NGSolve oder ANSYS
  • Erfahrung mit Messtechnik (Spannung, Beschleunigung)

Unser Angebot für Sie:

  • Literatur zur Modellierung
  • Unterstützung/Einführung in die erforderlichen Programme
  • Ähnliche Komponenten an deren Implementierung man sich orientieren kann
  • Flexible Arbeitszeit: orientiert sich daran, in welchem Rahmen die Tätigkeit stattfindet (BSc-, MSc-, Projekt- oder Ferialarbeit)
  • Marktkonforme, leistungsorientierte Entlohnung (mind. € 1.000,- brutto/Monat auf Vollzeitbasis)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: Mag.a Gerda Klammer, MBA | career@lcm.at | www.lcm.at

Online sseit 06.08.2018

EntwicklungsingenieurIn | Initiativbewerbung

Die Linz Center of Mechatronics GmbH ist im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Als one-stop-shop liefern wir genau auf Kundenbedürfnisse abgestimmte Lösungen. Basis unserer Dienstleistungen ist die Mechatronik, eine intelligente Vernetzung von Informatik, Mechanik und Elektronik. In dieser Disziplin gehören wir zur Weltspitze. Unsere Kunden sind internationale Großkonzerne wie auch heimischen Mittelstands- bzw. Kleinbetriebe.

Neben ausgezeichnetem Fachwissen bringen Sie eine Leidenschaft für Innovation mit. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in einem zukunftsorientierten Unternehmen und unterstützen unsere Projektteams bei der Lösung komplexer mechatronischer Aufgabenstellungen.

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Abgeschlossenes Studium an einer Universität oder FH (Mechatronik, Maschinenbau, …)
  • ergebnisorientierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Interesse am interdisziplinären Arbeiten im Team
  • Kreatives Denken
  • Spaß am Kundenkontakt
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • hohes Maß an Selbstorganisation

Unser Angebot für Sie:

  • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen zukunftsorientierten Unternehmen
  • Großer gestalterischer Freiraum
  • Gute fachliche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeit und angenehmes Arbeitsklima
  • Marktkonforme, leistungsorientierte Entlohnung

BEWERBUNG

Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnisse bitte ausschließlich in elektronischer Form an: gerda.klammer@lcm.at

Inserat online seit: 12.12.2016

Open PhD Position - "Transfer Learning with Fuzzy Systems"

The Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) and the Department of Knowledge-Based Mathematical Systems (FLLL) of the Johannes Kepler University (JKU) are offering a PhD position in the field of transfer learning with fuzzy systems. The basic task is to transfer knowledge from one or a number of original source tasks to one or more related target tasks with little training data available for each, while achieving robust and consistent models. Thereby, (one or more of) the following related variants for transfer learning could be considered throughout the PhD:

  • Direct model transfer from one concrete source task to a related target task.
  • Learning common transferable representations.
  • Multi-task learning as a variant of inductive transfer learning.

In all variants, it is a challenge to transfer model parameters, model structures and/or input feature representations, and this ideally with as little labelled data in the target task as possible (for cost reduction). Regarding model architecture, the focus will be on fuzzy systems, which offer a division of the input space into local granules (rules) and can be used as multi-event models. Thus, partial local transfer strategies may also play an important role.

The developed approaches should be tuned and evaluated on real-world data from industrial projects. The position will be located in the LCM, with mentoring and supervision activities by the Department of Knowledge-Based Mathematical Systems.

 Profile/Personal Qualification of the candidate:

Applicants should preferably have a completed master in Mathematics/Informatics/Mechatronics, 300 ECTS points received during her/his study (bachelor and master) and have prior experience in soft computing and/or machine learning techniques. We expect willingness for preparing publications in international journals and conferences, and clearly suppose an interest in transfer learning and adaptive systems. Working permission for the EU is required.

Duration of contract: 3 years, Deadline of Application.: Sep 30, 2018, Start Date: Jan 01, 2019

LCM and JKU wish to increase the proportion of female personal and, for this reason, especially welcome applications from women.

Contact: Applicants should send a CV, degree certificates and references to own publications together with a letter of motivation to Mag.a Gerda Klammer, MBA. career@lcm.at

Online since: 14.06.2018

Nichts passendes dabei?

Bewerben Sie sich gerne auch initiativ, denn wir sind immer auf der Suche nach begeisterten Menschen! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Email. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Ausbildung, Ihren Erfahrungen und Referenzen.

Mag. Gerda Klammer, MBA

Head of Human Ressource

Frauenförderung

Wir fördern Frauen im technischen Bereich, begeistern sie und öffnen ihnen dieselben Karrierechancen wie Männern. Folgende Maßnahmen wurden ergriffen, um die Attraktivität der angebotenen Jobs für die weiblichen Absolventen von technischen Studienrichtungen und Universitäten zu erhöhen und ihnen den Einstieg zu erleichtern:

  • Gezielte Aufnahme von Praktikantinnen und Diplomandinnen als Start in die Karriere als Forscherin & Entwicklerin
  • Teilnahme an Projekten zur Förderung weiblicher Talente
  • Besondere Ansprache bei Karrieremessen zur Erhöhung des Frauenanteils
  • Gestaltung der Arbeitszeit: Gleitende (=weitgehend flexible) Arbeitszeit, Telearbeit und Teilzeitmodelle
  • Kinderbetreuung: die Johannes Kepler Universität bietet in ihrem Kinderbüro auch den LCM-MitarbeiterInnen adäquate Kinderbetreuung

Downloads

KARRIEREFOLDER ZUM DOWNLOADEN
UNTERNEHMENSFOLDER ZUM DOWNLOADEN

Aktuelle News, Mitarbeiter LCM:

Cross Mentoring Veranstaltung fand bei LCM statt

Am Montag 17.9.2018 war die Linz Center of Mechatronics Gastgeber für das 2. Cross Mentoring Meeting 2018. Seit 2016 engagiert sich LCM beim Cross Mentoring Programm.

Das Cross Mentoring Programm

Cross Mentoring ermöglicht beruflichen Potenzialträgerinnen (Mentees) die Begleitung durch erfahrene MentorInnen aus anderen Unternehmen und Institutionen über einen Zeitraum von etwa 10 Monaten.

Der Mentor, die Mentorin bietet Einblicke in Unternehmensstrukturen und in die Führungsarbeit, wodurch ganz neue Lernfelder für die Potenzialträgerin entstehen.

Bei regelmäßigen Treffen werden die beruflichen Herausforderungen der Mentees diskutiert und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. In diesem Prozess ist der Erfahrungsschatz einer erfolgreichen Persönlichkeit ungemein wichtig und unterstützt auf dem persönlichen Karriereweg.

LCM und das Cross Mentoring Programm

Beide Geschäftsführer der Linz Center of Mechatronics GmbH, Herr DI Gerald Schatz und Herr DI Dr. Johann Hoffelner geben als Mentor ihr Wissen weiter.

Ma 17.9.2018 trafen sich alle Mentoren und Mentees zum Erfahrungsaustausch. Die Mentees wurden von Geschäftsführer DI Gerad Schatz begrüßt. Danach wurde die Veranstaltung von Herrn Mag. Stefan Promper, Netzwerk HR-Manager weitergeführt.

Das Thema Führen 2018 wurde spielerisch in einem Impulsworkshop mit allen 38 TeilnehmerInnen zusammen mit Mag. Annneliese Aschauer, inoVato Strategische Personal- und Organisationsarbeit GmbH, umgesetzt.

Wir haben uns sehr über die Möglichkeit, diesmal als Gastgeber dieses Programm zu unterstützten, gefreut.

LCM ist stolz: Erster Mechatronik Lehrling besteht mit ausgezeichnetem Erfolg!

Linz, Mai 2018: Das oberösterreichische Hightech-Mechatronik-Forschungsunternehmen Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) vereint die besten Techniker-Köpfe unter einem Dach. In diesem akademikerdominierten  Umfeld war die Ausbildung eines Mechatronik-Lehrlings eine absolute Premiere. Nun hat der erste Lehrling, Patrick Weißengruber, dem Forschungsunternehmen mit seinem ausgezeichneten Erfolg alle Ehre gemacht.

mehr lesen…

Cross Mentoring 2018, das Programm für Frau und Karriere: Wir sind dabei!

Seit dem Jahr 2016 wirkt die Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) bei Cross Mentoring Programmen mit. Es handelt sich um das Mentoring Programm des WDF (Wirtschaftsforum der Führungskräfte), bei dem Schatz, Geschäftsführer von LCM, seit 2 Jahren mitwirkt. Dieses Programm ist an den Managementnachwuchs der Wirtschaft gerichtet und um das Mentoring Programm des Netzwerks HR 2018, an dem beide Geschäftsführer der Linz Center of Mechatronics GmbH, Herr DI Gerald Schatz und Herr DI Dr. Johann Hoffelner, teilnehmen.

Cross Mentoring ermöglicht beruflichen Potenzialträgerinnen (Mentees) die Begleitung durch erfahrene Mentor/innen aus anderen Unternehmen und Institutionen über einen Zeitraum von etwa 10 Monaten. Der Mentor/die Mentorin bietet Einblicke in Unternehmensstrukturen und in die Führungsarbeit, wodurch ganz neue Lernfelder für die Potenzialträgerin entstehen. Bei regelmäßigen Treffen werden die beruflichen Herausforderungen der Mentees diskutiert und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. In diesem Prozess ist der Erfahrungsschatz einer erfolgreichen Persönlichkeit ungemein wichtig und unterstützt auf dem persönlichen Karriereweg.

Beide Geschäftsführer der Linz Center of Mechatronics GmbH, Herr DI Gerald Schatz und Herr DI Dr. Johann Hoffelner, nehmen an dem Programm als Mentoren teil. (Allgemeine Informationen zum Cross-Mentoring Programm.) Zwei Kolleginnen aus dem Bereich Forschung & Entwicklung von LCM sind als Mentees ins Programm aufgenommen worden und nutzen diese Form der Begleitung für ihre individuelle Weiterentwicklung.

Die Linz Center of Mechatronics GmbH setzt sich seit Jahren gezielt für Frauenförderung gerade im technischen Bereich ein. „Es ist uns ein Anliegen, Frauen für Technik zu begeistern und Ihnen die selben Karrierechancen wie Männern zu ermöglichen,“ erzählt Mag. Gerda Klammer MBA, Human Ressource Managerin LCM. Dafür werden gezielt Praktikantinnen und Diplomandinnen aufgenommen, um ihnen einen Karrierestart als Forscherin & Entwicklerin zu ermöglichen. Es werden weibliche Talente auf Karrieremessen explizit angesprochen und die Arbeitsbedingungen bei LCM laufend optimiert, dass Lifebalance tatsächlich Realität wird. Die Teilnahme an Cross Mentoring Programmen ist eine weitere Ergänzung zu diesen erfolgreichen Maßnahmen.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
UAR Innovation Network - Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo