Die Europäische Kommission fördert innerhalb des H2020-Rahmenprogrammes mit beinahe €20 Millionen ein 29 Partner starkes Konsortium, das die Entwicklung und Vorführung von fahrerlosen Schwerlastfahrzeugen unter rauhen Wetterbedingungen vorantreibt.

Das Konsortium des Projektes AWARD (All Weather Autonomous Real logistics operations and Demonstrations) hat sich das Ziel gesetzt, die Umsetzung des autonomen Fahrens von Schwerlastwägen auf sichere und zuverlässige Bahnen zu bringen. Damit können nicht nur Unfälle vermieden werden, sondern auch die Auslastung der Fahrzeuge von derzeit im Schnitt unter 50 % signifikant erhöht werden. Das macht unsere Straßen sicherer und hilft dabei durch reduzierte Emissionen unsere Umwelt zu schonen.

Aufbauend auf seiner Expertise im Bereich der Lokalisierung und Positionsverfolgung (tracking) unterstützt das Linz Center of Mechatronics (LCM) die AWARD-Pilotstudien durch UWB-Lokalisierung in indoor, outdoor und indoor/outdoor-handover-Situationen.

LCM Projekt-Website
AWARD Website

Share this information