Anforderungen an moderne Automatisierungslösungen reichen von der schnellen Reaktionsfähigkeit auf geänderte Anforderungen vom Markt bis hin zur Produktion von individualisierten Produkten. Hohe Flexibilität und gleichzeitig hohe Gesamtanlageneffektivität sind die Voraussetzung für die agile Produktion.

KMU’s bei der schrittweisen Flexibilisierung der Produktion zu unterstützen ist ein wichtiges Ziel von LCM. In diesem Zusammenhang besteht aktuell die Möglichkeit sich im Rahmen von DIH², einem Projekt unterstützt durch die Europäischen Union, um eine finanzielle Unterstützung zu bewerben. Das Ziel ist die Kombination aus einer offenen IIoT Plattform und Robotik-basierenden Lösungen mittels einem Technology Transfer Programm (inkl. Zugang zum Robotics und Automation MarketPlace RAMP) in der eigenen Produktion umzusetzen.

Der zugehörige OpenCall (2. Runde) startet mit 1.4.2021.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie nähere Informationen zu ihren Möglichkeiten erhalten möchten, kontaktieren Sie uns unter office@lcm.at. Informationen zu Projekten, die in der 1. Runde gefördert wurden, erhalten Sie unter DIH² open-call.

Share this information
Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort -  Logo
Oberösterreich -  Logo
UAR Innovation Network - Logo
COMET
Europa -  Logo