Das jüngste Hochwasser hat gezeigt, dass genaue Prognosen betreffend die Wassermassen, die sich flussabwärts bewegen, extrem wichtig sind. Nicht nur die Pegelstände sind von Bedeutung, sondern eben auch das Volumen und die Geschwindigkeit der Fließbewegung. Am LCM wurde ein neuartiges Durchflussmesssystem auf Radarbasis entwickelt, das exakte Daten liefert und auch kommerziell eingesetzt werden kann.

Dieses Durchflussmesssystem – genannt RAVEN-EYE – basiert auf dem Doppler-Effekt. Dabei wird ein hochfrequentes Signal ausgesendet, und wenn sich ein Objekt (z.B. kleine Teilchen auf der Wasseroberfläche) relativ zum Sender bewegt, erhält man eine Frequenzverschiebung, die proportional zur Fließgeschwindigkeit ist. Diese Frequenzverschiebung ist messbar und wird durch das System ausgewertet. Vergleichbar ist das mit der Sirene eines Einsatzfahrzeuges: Wenn es auf einen zufährt ist der Ton (die Frequenz) höher, wenn es sich entfernt ist der Ton tiefer. RAVEN-EYE arbeitet allerdings nicht im hörbaren Bereich, sondern mit sehr viel höheren Frequenzen.

Gemessen wird die Geschwindigkeitsverteilung im Bereich der Oberfläche. Die mittlere Geschwindigkeit über den gesamten Fließquerschnitt wird im Sensor mithilfe von Algorithmen berechnet, die auf vielen Jahren Felderfahrung und Forschung beruhen.

RAVEN-EYE, das mit der belgischen Firma Flow-Tronic entwickelt wurde, kann in allen Freispiegelkanälen bei Fließgeschwindigkeiten bis 9m/s eingesetzt werden, unter anderem auch in Abwasserkanälen, um dort den tatsächlichen Durchfluss pro Stunde messen und entsprechend verrechnen zu können. Der Sensor ist absolut dicht, mehrere innere Sensoren überwachen den Systemzustand kontinuierlich, der Wartungsaufwand ist minimal. Damit verkörpert RAVEN-EYE, das „Auge des Raben“, perfekt die drei Eigenschaften, die Raben hauptsächlich zugeschrieben werden: Intelligenz, Anpassungsfähigkeit und Überlebensfähigkeit.

This work has been [partially] supported by the Linz Center of Mechatronics (LCM) in the framework of the Austrian COMET-K2 programme.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo