Redmer de Haan, Master Student in Maschinenbau an der Universität of Twente aus den Niederlanden, hat im Rahmen des Erasmus+ Programmes zwischen 28.11 und 13.3.2017 bei der Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) in Linz als Praktikant gearbeitet. Das Ziel des Praktikums war es einen Control Algorithmus eines aktiven Schwingungsdämpfer-Demonstrator zu optimieren. In einem Interview erzählt Redmer was ihm am Praktikum gefallen und auch nicht gefallen hat.

Organisation

In welchem Umfang stand während des Praktikums im Betrieb ein Ansprechpartner zur Verfügung? Wurden diese zu Beginn vorgestellt?

Am ersten Tag wurde ich meinem Supervisor vorgestellt mit dem ich auch mein Büro teilte. Wenn irgendwas unklar war habe ich ihn somit sofort und schnell fragen können.

Wie gut wurden zu Beginn die Aufgaben und wichtige Abläufe erklärt?

Die Hauptziele des Praktiums wurden erklärt, wie ich allerdings die Ziele erreiche war mir überlassen. Es war für mich klar wie das Resultat aussehen muss und wann es fertig werden soll und wenn zwischen dem Hauptziel eine Deadline war, dann wurde es mir kommuniziert.

Arbeitsaufgaben

Hattest du das Gefühl, du konntest dein Vorwissen im Praktikum gut einsetzen?

Ja, ich konnte das erworbene Wissen aus meinem Studium einsetzen.

Haben die Aufgaben deinen Erwartungen entsprochen?

Ja.

Welche Überraschungen gab es im Laufe des Praktikums?

Keine Überraschungen.

Was hat dir im Praktikum inhaltlich besonders gut gefallen?

Nach der Entwicklung eines Kontroll Algorithmus und einigen Simulationen, konnte ich den Algorithmus in die wirkliche Hardware implementieren. Das Implementieren ist ein Schritt den ich im Studium nicht machen kann, da es meistens ein theoretisches Design welches auf Simulationen basiert bleibt. Dieser Schritt war etwas wirklich neues für mich, wo ich einiges dazu gelernt habe.

Welchen Aufgaben hättest du im Rahmen des Praktikums gerne mehr Zeit gewidmet?

Es war genügend Zeit für die Aufgaben.

Gibt es Themen, die noch spannend für dich wären? Welche?

Implementierung des Algorithmus in die Hardware und schreiben eines neuen X2c blocks in C-Code sind Themen wo ich noch keine Vor-Erfahrung hatte.

Arbeitsklima

Wie war die Art und Weise der Kommunikation im Betrieb?

Die Kommunikation war gut. Formale Kommunikation über Email, informelle über skype oder direkt.

Wie gut war die Integration in das bestehende Team im LCM?

Die Integration war gut. Die Team-Meetings wurden in Englisch gehalten, so war es auch für mich möglich daran teilzunehmen. Nur während der Mittagspause zum Beispiel oder während den Kaffeepausen war die Sprache dann meistens Deutsch. Das machte es mir schwieriger dann daran teilzunehmen.

Fühlt man sich als junger Mensch im LCM wohl?

Ja, ich habe mich als Praktikant nicht anders behandelt gefühlt als ein Vollzeit-Angestellter.

Bietet das LCM jungen MitarbeiterInnen spannende Perspektiven?

Ja, da sind eine Menge Möglichkeiten zu lernen.

Ist die Arbeitsumgebung kreativitätsfördernd? Wie gut funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Alt und Jung?

 Es funktioniert gut. Junge Personen werden nicht anders behandelt.

Was brauchen junge PraktikantInnen (zusätzlich), um sich im LCM wohl zu fühlen und entsprechend erfolgreich sein zu können? Wie würdest du das Betriebsklima im LCM beschreiben?

Es ist eine gute informelle Arbeitsatmosphäre, wo du frei bist und arbeiten kannst wie du willst so lange man die Arbeit gut macht.

Allgemeines

Kennst du die LCM Homepage?

Ja.

Was fällt dir dazu spontan ein?

Schaut aus wie eine High Tech Firma mit interessanten Projekten

Was antwortest du einem Freund, wenn der wissen möchte……..was die MitarbeiterInnen im LCM eigentlich machen?

Sie erfinden innovatives und cooles Zeug.

…..wie es ist im LCM zu arbeiten?

Es ist eine gute informelle Arbeitsatmosphäre, wo du frei bist und arbeiten kannst wie du willst so lange man die Arbeit gut macht.

…..was du im Praktikum gelernt hast?

Ich habe gelernt mich auf ein Projekt zu konzentrieren, wo ich am Anfang wenig darüber wusste. Während des Praktikums habe ich somit eine Menge im Rahmen dieses Projektes gelernt

…..was du im LCM verändern würdest?

Nichts genaues.

…..inwieweit sich das LCM mit den wichtigen Zukunftsthemen unserer Zeit beschäftigt?

Die Präsentation während der Hausmesse zum Beispiel hat gezeigt in welche verschiedenen Themen LCM involviert ist.

Redmer, vielen lieben Dank für das Interview.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo