Am Freitag, den 22. April 2016 fand österreichweit die Lange Nacht der Forschung statt. Die Linz Center of Mechatronics GmbH war dieses Jahr an 2 Standorten, jeweils in Linz und in Wien vertreten. Der Stand im Science Park 2 am Campus der Johannes Kepler Universität wie auch der Stand im Zelt des Bundesministeriums am Heldenplatz in Wien hatte das Motto: Mechatronik in der Praxis.

An beiden Standorten konnten Interessenten kleine Elektromotor-Prototypen selber bauen um den Zusammenhang von Magnetismus, Elektrizität auf spielerische Weise kennenzulernen bzw die Idee hinter lagerlosen Motoren besser verstehen zu können. Weiters wurde am Heldenplatz in Form eines Würfelspiels die Komplexität von Energy Harvesting einfach erklärt.

Linz wie auch Wien erreichten dieses Jahr wieder einen Besucher-Rekord. In Wien am Heldenplatz wurden wir von 12.000 BesucherInnen im Zelt gestürmt. Wir waren überwältigt und beeindruckt über die vielen BesucherInnen und hoffen wir konnten mit unseren Beispielen einen kleinen Einblick in unsere Welt der Technik geben.

Danke an alle die uns bei unserem Stand bei der Langen Nacht der Forschung in Linz wie auch in Wien besucht haben. Ein Danke an die großartige Organisation der Langen Nacht der Forschung in Oberösterreich durch die Upper Austrian Research und an das Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für die Organisation in Wien am Heldenplatz. Hier noch ein Nachbericht aus Linz: goo.gl/UI9qSe bzw Wien: goo.gl/V5UVIF

13015317_1735512569997300_3249557943266071125_n 13087407_1735512603330630_6824438181051153640_n

 

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo