Softwareentwicklung

Softwareentwicklung wird bei LCM auf zwei Ebenen betrieben: Zum Einen wird Software als integrativer Bestandteil von mechatronischen Systemen im Sinne eines Echtzeitsystems oder für die Mensch-Maschine-Interaktion entwickelt. Zum Anderen ermöglicht die LCM eigene Simulationssoftware die Lösung von komplexen Aufgabenstellungen, dort wo kommerzielle Software-Tools an ihre Grenzen stoßen.

 

LIZENZPRODUKTE

  • National Instruments TM
  • LabVIEW: Graphische Programmiersoftware mit modularer Hardware
  • MATLAB®: Ist eine höhere Programmiersprache und interaktive Umgebung für numerische Berechnungen, Visualisierung und Programmierung.

EIGENENTWICKLUNGEN

  • MagOpt: Optimierungssoftware für mechatronische Komponenten
  • X2C: Eine open-source Software für die Simulation von Mehrköprerdynamiken
  • HOTINT: Eine open-source Software
  • FDI (Fault Detection and Isolation) Software: Software Prototyp entwickelt für die automatische Fehlerdiagnose in industriellen Anlagen
  • PIT (Physical Interpretation Tool) Software: Dieser MatLab basierte Software Prototyp erweitert die schon in der FDI Software verwendete Variablenselektion.
Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG -  Logo
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie -  Logo
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft -  Logo
Forschungsland Oberösterreich -  Logo
UAR Innovation Network - Logo
COMET – Competence Centers for Excellent Technologies -  Logo
Europa -  Logo